pax brüning architekten

Villa Ludwigshöhe, Edenkoben
Neugestaltung Entrée, barrierefreie Erschließung und Brandschutz
(Wettbewerb | 1. Preis)

Standort: Edenkoben, Rheinland-Pfalz Bauherr: Land Rheinland-Pfalz, LBB Landau Fertigstellung: 2024 Leistungsphasen: 2 – 5, künstlerische Oberleitung Verfahrensart: Einladungswettbewerb | 1. Preis Tragwerk: Drewes + Speth, Hannover Freiraum: LohausCarl Landschaftsarchitektur, Hannover Auszug aus dem Preisgerichtsprotokoll des vorangegangenen Einladungswettbewerbes (2005): “Mit feinem Gespür für die kulturelle Bedeutung, den Bautypus und die Detailqualitäten der Villa Ludwigshöhe wird die […]

Apostelkirche Hannover
Umbau und Erweiterung
(Wettbewerb)

Standort: Hannover Bauherr: Ev.-luth. Apostelgemeinde, Hannover Fertigstellung: 2012 Leistungsphasen: 2 – 8 Tragwerk: Drewes + Speth, Hannover Verfahrensart: konkurrierendes Gutachten Auszeichnung: 2015 BDA-Preis Niedersachsen | engere Wahl Fotos: Klemens Ortmeyer, Hannover Die Baumaßnahme liegt in einem innerstädtischen Bereich an der Apostelkirche im Stadtteil List in Hannover, in einem Gebiet mit überwiegender kirchlicher gewerblicher Nutzung sowie […]

St. Petri Buxtehude
Einbau einer Winterkirche
(Wettbewerb | 1. Rang)

Standort: Buxtehude, Niedersachsen Bauherr: Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Petri Buxtehude Fertigstellung: 2017 Leistungsphasen: 1 – 5, künstlerische Oberleitung Verfahrensart: Mehrfachbeauftragung | 1. Rang Fotos: Klemens Ortmeyer, Hannover Der Einbau der Winterkirche in dem kleinen Zentralraum, der ehem. Turmhalle, stellt in respektvollem Dialog zu dem hochrangigen Baudenkmal einen eigenständigen, zeitbezogenen Eingriff dar, welcher auf die bestehende Konstruktion […]

Staatsoper Hannover
Neugestaltung der Abo-, Kassen- und Foyerbereiche

Standort: Hannover, Niedersachsen Bauherr: Niedersächsisches Staatstheater Hannover GmbH Fertigstellung: 2017 Leistungsphasen: 2 – 8 Fotos: Klemens Ortmeyer, Hannover Das Opernhaus von Georg Ludwig Friedrich Laves errichtet (1845-52), wurde während des Zweiten Weltkriegs fast völlig zerstört. Nach dem Wiederaufbau im historischen Stil (Architekt Werner Kallmorgen) wurde es 1950 wieder in Betrieb genommen. 1950–1964 folgten weitere Aus- […]